Seminar: Systeme zum elektrischen Fahren für Maschinen-und Fahrzeugbauingenieure

Systeme zum elektrischen Fahren für Maschinen-und Fahrzeugbauingenieure

in Zusammenarbeit mit der TH Ingolstadt

Termin
am 04. – 05.07.2016 in München

Leitung
Prof. Dr. Hans-Georg Schweiger
Kraftfahrzeugelektronik und Elektromobilität, Technische Hochschule Ingolstadt

Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
Den Teilnehmern wird Grundlagenwissen hinsichtlich der wesentlichen elektrotechnischen Komponenten und Systemen von Hybrid- und Elektrofahrzeugen vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Antriebsstrang (Batterie, Leistungselektronik, Elektromaschine).

Teilnehmerkreis
Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich der Entwicklung, Einkauf, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung und -planung, Fertigung und Qualitätswesen der Automobilindustrie.

Inhalt

  • Auffrischung der Grundlagen der Elektrotechnik (Elektrisches und magnetisches Feld, Stromkreis und magnetischer Kreis, passive und aktive Bauelemente, Kopplungseffekte und EMV)
  • Leistungselektronik und Motorregelung (Inverter, Bauelemente, IGBT)
  • Funktionsweise elektrischer Antriebsmaschinen für den Einsatz in E-Fahrzeugen (Asynchron-, Synchronmaschine); Betriebs-, Ansteuer- und Regelverhalten
  • Batterien und Batteriesysteme (Li-Ion, DLC, weitere Entwicklung, Batterieparameter, Batteriesysteme)

Zum Thema
Mit der Elektrifizierung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen kommen mit HV-Batteriesystemen, Invertern und Elektromaschinen große elektrotechnische Systeme ins Fahrzeug. Bei der Entwicklung, der Produktion wie auch der Integration dieser Systeme ins Fahrzeug, sind auch Maschinenbauingenieure beteiligt, da neben der Elektrotechnik auch eine Vielzahl an maschinenbaulichen Fragestellungen bearbeitet werden müssen. Ziel dieses Seminars ist es die elektrotechnischen Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklungstätigkeit an diesen Systemen zu vermitteln.

Mehr Informationen und Anmeldung